Zum Hauptinhalt springen

Rückansicht

Die Rückansicht des Servers variiert je nach Modell. Je nach Modell weichen die Abbildungen in diesem Abschnitt möglicherweise geringfügig von Ihrem Server ab.

Servermodell mit drei PCIe-Steckplätzen

In der folgenden Abbildung wird die Rückansicht eines Servermodells mit drei PCIe-Steckplätzen dargestellt. Je nach Modell weicht die Abbildung unten möglicherweise geringfügig von Ihrem Server ab.

Rear view of server model with three PCIe slots

Tabelle 1. Komponenten an der Rückseite des Servers
NummerNummer
1 PCIe-Steckplatz 1 auf Adapterkartenbaugruppe 12 PCIe-Steckplatz 2 auf Adapterkartenbaugruppe 1
3 PCIe-Steckplatz 3 auf Adapterkartenbaugruppe 24 Netzteil 2 (optional)
5 Netzteil 16 NMI-Schalter
7 USB 3.1 Gen 1-Anschlüsse (3)8 VGA-Anschluss
9 XClarity Controller-Netzwerkanschluss10 Ethernet-Anschlüsse auf dem OCP 3.0-Ethernet-Adapter (optional)
Anmerkung
Weitere Informationen zu den einzelnen Komponenten finden Sie im Abschnitt Übersicht der Komponenten an der Rückseite.

Servermodell mit zwei PCIe-Steckplätzen

In der folgenden Abbildung wird die Rückansicht eines Servermodells mit zwei PCIe-Steckplätzen dargestellt. Je nach Modell weicht die Abbildung unten möglicherweise geringfügig von Ihrem Server ab.

Rear view of server model with two PCIe slots

Tabelle 2. Komponenten an der Rückseite des Servers
NummerNummer
1 PCIe-Steckplatz 1 auf Adapterkartenbaugruppe 12 PCIe-Steckplatz 2 auf Adapterkartenbaugruppe 1
3 Netzteil 2 (optional)4 Netzteil 1
5 NMI-Schalter6 USB 3.1 Gen 1-Anschlüsse (3)
7 VGA-Anschluss8 XClarity Controller-Netzwerkanschluss
9 Ethernet-Anschlüsse auf dem OCP 3.0-Ethernet-Adapter (optional) 
Anmerkung
Weitere Informationen zu den einzelnen Komponenten finden Sie im Abschnitt Übersicht der Komponenten an der Rückseite.

Servermodell mit zwei Hot-Swap-fähigen 2,5-Zoll-Laufwerkpositionen an der Rückseite und einem PCIe-Steckplatz

In der folgenden Abbildung wird die Rückansicht eines Servermodells mit zwei Hot-Swap-Laufwerkpositionen und einem PCIe-Steckplatz dargestellt. Je nach Modell weicht die Abbildung unten möglicherweise geringfügig von Ihrem Server ab.

Rear view of server model with two 2.5-inch hot-swap rear drive bays and one PCIe slot

Tabelle 3. Komponenten an der Rückseite des Servers
1 PCIe-Steckplatz 1 auf Adapterkartenbaugruppe 12 2,5-Zoll-Laufwerkpositionen an der Rückseite (2)
3 Netzteil 2 (optional)4 Netzteil 1
5 NMI-Schalter6 USB 3.1 Gen 1-Anschlüsse (3)
7 VGA-Anschluss8 XClarity Controller-Netzwerkanschluss
9 Ethernet-Anschlüsse auf dem OCP 3.0-Ethernet-Adapter (optional) 
Anmerkung
Weitere Informationen zu den einzelnen Komponenten finden Sie im Abschnitt Übersicht der Komponenten an der Rückseite.

Servermodelle mit zwei Hot-Swap-fähigen 7-mm-Laufwerkpositionen an der Rückseite und zwei PCIe-Steckplätzen

In der folgenden Abbildung wird die Rückansicht des Servermodells mit zwei Hot-Swap-fähigen 7-mm-Laufwerkpositionen an der Rückseite und zwei PCIe-Steckplätzen dargestellt. Je nach Modell weicht die Abbildung unten möglicherweise geringfügig von Ihrem Server ab.

Rear view of server model with two 7mm hot-swap rear drive bays and two PCIe slots

Tabelle 4. Komponenten an der Rückseite des Servers
1 PCIe-Steckplatz 1 auf Adapterkartenbaugruppe 12 PCIe-Steckplatz 2 auf Adapterkartenbaugruppe 1
3 7-mm-Laufwerkpositionen an der Rückseite (2)4 Netzteil 2 (optional)
5 Netzteil 16 NMI-Schalter
7 USB 3.1 Gen 1-Anschlüsse (3 DCIs)8 VGA-Anschluss
9 XClarity Controller-Netzwerkanschluss10 Ethernet-Anschlüsse auf dem OCP 3.0-Ethernet-Adapter (optional, zwei oder vier Anschlüsse sind möglich)
Anmerkung
Weitere Informationen zu den einzelnen Komponenten finden Sie im Abschnitt Übersicht der Komponenten an der Rückseite.

Übersicht der Komponenten an der Rückseite

Laufwerkanzeigen

Jedes Hot-Swap-Laufwerk wird mit einer Aktivitätsanzeige und einer Statusanzeige geliefert. Die Signale werden von den Rückwandplatinen gesteuert. Unterschiedliche Farben und Geschwindigkeiten weisen auf unterschiedliche Aktivitäten oder den Status des Laufwerks hin. In der folgenden Abbildung sind die Anzeigen auf einem Festplattenlaufwerk oder einem Solid-State-Laufwerk dargestellt.

Abbildung 1. Laufwerkanzeigen
Drive LEDs

LaufwerkanzeigeStatusBeschreibung
1 Anzeige für Laufwerkstatus (rechts)Konstant gelbBeim Laufwerk ist ein Fehler aufgetreten.
Blinkt gelb (blinkt langsam, ungefähr einmal pro Sekunde)Das Laufwerk wird wiederhergestellt.
Blinkt gelb (blinkt schnell, ungefähr viermal pro Sekunde)Der RAID-Adapter sucht das Laufwerk.
2 Betriebsanzeige für Laufwerke (links)Konstant grünDas Laufwerk ist eingeschaltet, jedoch nicht aktiv.
Blinkt grünDas Laufwerk ist aktiv.

Ethernet-Anschlüsse

Abbildung 2. OCP 3.0-Ethernet-Adapter (zwei Anschlüsse, von der Rückseite)
OCP 3.0 Ethernet adapter (two connectors, seen from the rear)

Abbildung 3. OCP 3.0-Ethernet-Adapter (vier Anschlüsse, von der Rückseite)
OCP 3.0 Ethernet adapter (four connectors, seen from the rear)

Der OCP 3.0-Ethernet-Adapter bietet zwei oder vier zusätzliche Ethernet-Anschlüsse für Netzwerkverbindungen.

Standardmäßig kann der Ethernet-Anschluss 1 (der erste Anschluss von links in der Ansicht der Serverrückseite) auf dem OCP 3.0-Ethernet-Adapter auch als Verwaltungsanschluss unter Verwendung der gemeinsam genutzten Verwaltungskapazität verwendet werden. Wenn der gemeinsame Verwaltungsanschluss ausfällt, kann der Datenverkehr automatisch auf einen anderen Anschluss auf dem Adapter umschalten.

Hot-Swap-Laufwerke und Laufwerkpositionen

Die Laufwerkpositionen auf der Vorder- und Rückseite des Servers sind für Hot-Swap-Laufwerke vorgesehen. Die Anzahl der im Server installierten Laufwerke variiert je nach Modell. Beachten Sie beim Einbauen von Laufwerken die Nummern der Laufwerkpositionen.

Zur Vermeidung elektromagnetischer Störungen sowie zur ordnungsgemäßen Kühlung des Servers müssen alle Laufwerkpositionen belegt sein. Freie Laufwerkpositionen müssen mit Abdeckblenden für Laufwerke versehen sein.

NMI-Schalter

Drücken Sie diesen Schalter, um für den Prozessor einen nicht maskierbaren Interrupt (NMI) zu erzwingen. Auf diese Weise können Sie das Betriebssystem anhalten (wie beim Blauen Bildschirm des Todes von Windows) und einen Speicherauszug anfertigen. Möglicherweise müssen Sie einen Stift oder eine auseinandergebogene Büroklammer verwenden, um den Knopf zu drücken.

PCIe-Steckplätze

Die PCIe-Steckplätze befinden sich an der Rückseite des Servers. Ihr Server bietet bis zu drei PCIe-Steckplätze auf den Adapterkartenbaugruppen 1 und 2.

Netzteileinheiten

Das redundante Hot-Swap-Netzteil hilft Ihnen, signifikante Unterbrechungen des Systembetriebs zu verhindern, wenn bei einem Netzteil ein Fehler auftritt. Sie können ein optionales Netzteil bei Lenovo kaufen und es als redundantes Netzteil einbauen, ohne hierzu den Server ausschalten zu müssen.

An jedem Netzteil befinden sich drei Statusanzeigen in der Nähe des Netzkabelanschlusses. Informationen zu den Anzeigen finden Sie im Abschnitt Anzeigen an der Rückseite.

USB 3.1 Gen 1-Anschlüsse

Die USB 3.1 Gen 1-Anschlüsse können verwendet werden, um eine USB-kompatible Einheit anzuschließen, z. B, eine USB-Tastatur, eine USB-Maus oder eine USB-Speichereinheit.

VGA-Anschluss

Über die VGA-Anschlüsse auf der Vorder- und Rückseite des Servers können ein Bildschirm mit hoher Leistung, ein Bildschirm mit Direktsteuerung oder andere Einheiten angeschlossen werden, die über einen VGA-Anschluss verfügen.

XClarity Controller-Netzwerkanschluss

Der XClarity Controller-Netzwerkanschluss dient zum Anschließen eines Ethernet-Kabels, um das System mithilfe des Baseboard Management Controllers (BMC) zu verwalten.