Zum Hauptinhalt springen

VPD (Elementare Produktdaten) aktualisieren

In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie elementare Produktdaten (VPD – Vital Product Data) aktualisieren.

VPD, die nach dem Austausch der Systemplatine aktualisiert werden sollen:
  • (Erforderlich) Maschinentyp

  • (Erforderlich) Seriennummer

  • (Optional) Systemkennnummer

  • (Optional) UUID

Empfohlene Tools:

  • Lenovo XClarity Provisioning Manager

  • Lenovo XClarity Essentials OneCLI-Befehle

Lenovo XClarity Provisioning Manager verwenden

Schritte:

  1. Starten Sie den Server und drücken Sie Taste gemäß den Anweisungen auf dem Bildschirm. Die Lenovo XClarity Provisioning Manager-Schnittstelle wird standardmäßig angezeigt.

  2. Wählen Sie Systemübersicht aus. Die Registerkarte „Systemzusammenfassung“ wird angezeigt.

  3. Klicken Sie auf VPD aktualisieren und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um die VPD zu aktualisieren.

Lenovo XClarity Essentials OneCLI-Befehle verwenden

  • Maschinentyp aktualisieren

    onecli config set SYSTEM_PROD_DATA.SysInfoProdName <m/t_model>[access_method]
  • Seriennummer aktualisieren

    onecli config set SYSTEM_PROD_DATA.SysInfoSerialNum <s/n> [access_method]
  • Systemkennnummer aktualisieren

    onecli config set SYSTEM_PROD_DATA.SysEncloseAssetTag <asset_tag> [access_method]
  • UUID aktualisieren

    onecli config createuuid SYSTEM_PROD_DATA.SysInfoUUID [access_method]
VariableBeschreibung
<m/t_model>

Der Maschinentyp und die Modellnummer der Servermaschine.

Geben Sie xxxxyyy ein. Dabei gilt Folgendes: xxxx ist der Maschinentyp und yyy die Nummer des Servermodells.

<s/n>

Die auf dem Server verzeichnete Seriennummer.

Geben Sie zzzzzzz ein, wobei zzzzzzz für die Seriennummer steht.

<asset_tag>

Die Systemkennnummer des Servers.

Geben Sie aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa ein, wobei aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa für die Systemkennnummer steht.

[access_method]

Die von Ihnen gewählte Zugriffsmethode für den Zielserver.

  • Online-Zugriff per KCS (nicht authentifiziert und auf den Benutzer beschränkt): Sie können [access_method] direkt aus dem Befehl löschen.

  • Online-Zugriff mit authentifiziertem LAN: Geben Sie in diesem Fall unten die LAN-Accountinformationen am Ende des OneCLI-Befehls an:

    --bmc-username <user_id> --bmc-password <password>
  • Remote-WAN/LAN: Geben Sie in diesem Fall unten die XCC-Accountinformationen und IP-Adresse am Ende des OneCLI-Befehls an:

    --bmc <bmc_user_id>:<bmc_password>@<bmc_external_IP>
    Anmerkung
    • <bmc_user_id>Der BMC-Accountname (1 von 12 Accounts). Der Standardwert lautet USERID.

    • <bmc_password>Dies ist das Kennwort für den BMC-Account (1 von 12 Accounts).