Zum Hauptinhalt springen

Prüfliste für die Serverkonfiguration

Stellen Sie anhand der Prüfliste für die Serverkonfiguration sicher, dass Sie alle Aufgaben zur Konfiguration des Servers ausgeführt haben.

Der Konfigurationsprozess für den Server variiert je nach Konfiguration des Servers im Auslieferungszustand. In einigen Fällen ist der Server bereits vollständig konfiguriert und muss nur noch an das Netz und an eine Netzsteckdose angeschlossen werden. Anschließend können Sie den Server einschalten. In anderen Fällen müssen im Server Hardwareoptionen installiert, Hardware und Firmware konfiguriert und ein Betriebssystem installiert werden.

Die folgenden Schritte beschreiben die allgemeine Vorgehensweise zur Konfiguration eines Servers.

Serverhardware konfigurieren

Gehen Sie wie folgt vor, um die Serverhardware zu konfigurieren.

  1. Nehmen Sie den Server aus der Verpackung. Siehe Inhalt des Serverpakets.

  2. Installieren Sie alle erforderlichen Hardware- oder Serveroptionen. Weitere Informationen erhalten Sie in den zugehörigen Abschnitten unter Prozeduren beim Hardwareaustausch.

  3. Installieren Sie bei Bedarf die Schiene und den CMA in einem Standard-Rackschrank. Befolgen Sie die Anweisungen in der Schienen-Installationsanleitung und der CMA-Installationsanleitung, die im Schieneninstallationssatz enthalten ist.

  4. Installieren Sie bei Bedarf den Server in einem Standard-Rackschrank. Siehe Server im Rack installieren.

  5. Schließen Sie alle externen Kabel an den Server an. Die Anschlusspositionen finden Sie unter Serverkomponenten.

    In der Regel müssen Sie Kabel im Rahmen der folgenden Vorgänge anschließen:
    • Server mit der Stromversorgung verbinden

    • Server mit dem Datennetzwerk verbinden

    • Server mit der Speichereinheit verbinden

    • Server mit dem Verwaltungsnetzwerk verbinden

  6. Schalten Sie den Server ein.

    Informationen zur Position von Netzschalter und Betriebsanzeige finden Sie unter:
    Der Server kann auch auf eine der folgenden Arten eingeschaltet werden (Betriebsanzeige ein):
    • Sie können den Netzschalter drücken.

    • Der Server kann nach einer Stromunterbrechung automatisch erneut starten.

    • Der Server kann über Lenovo XClarity Controller auf Remoteanforderungen zum Einschalten reagieren.

    Anmerkung
    Sie können auf die Verwaltungsprozessorschnittstelle zugreifen, um das System zu konfigurieren, ohne den Server einzuschalten. Sobald der Server mit Strom versorgt wird, steht die Verwaltungsprozessorschnittstelle zur Verfügung. Informationen zum Zugriff auf die Verwaltungsserverprozessor finden Sie unter XClarity Controller-Webschnittstelle öffnen und verwenden in der XCC-Dokumentation für Ihren Server unter Portalseite für Lenovo XClarity Controller.
  7. Überprüfen Sie den Server. Stellen Sie sicher, dass die Betriebsanzeige, Ethernet-Anschlussanzeige und Netzwerkanzeige grün leuchten. Dies bedeutet, dass die Serverhardware erfolgreich konfiguriert wurde.

    Weitere Informationen zur Bedeutung der LED-Anzeigen finden Sie unter Systemanzeigen und Diagnoseanzeige.

Konfigurieren Sie das System.

Gehen Sie wie folgt vor, um das System zu konfigurieren. Detaillierte Anweisungen hierzu finden Sie im Abschnitt Systemkonfiguration.

  1. Legen Sie die Netzwerkverbindung für den Lenovo XClarity Controller mit dem Verwaltungsnetzwerk fest.

  2. Aktualisieren Sie die Firmware für den Server, falls erforderlich.

  3. Konfigurieren Sie die Firmware für den Server.

    Im Folgenden finden Sie die Informationen, die für die RAID-Konfiguration zur Verfügung stehen:
  4. Installieren Sie das Betriebssystem.

  5. Sichern Sie die Serverkonfiguration.

  6. Installieren Sie die Anwendungen und Programme, die der Server verwenden soll.