Zum Hauptinhalt springen

Hot-Swap-Netzteileinheit installieren

Mithilfe der Informationen in diesem Abschnitt können Sie ein Hot-Swap-Netzteil installieren.

Zu dieser Aufgabe

  • Der Server wird standardmäßig mit nur einem Netzteil geliefert. In diesem Fall handelt es sich nicht um ein Hot-Swap-Netzteil und Sie müssen den Server zuerst ausschalten, bevor Sie das Netzteil entfernen können. Für die Unterstützung des Redundanzmodus oder der Hot-Swap-Funktionalität müssen Sie ein zusätzliches Hot-Swap-Netzteil installieren.

  • Das manuelle Festlegen des Redundanzmodus wird vom Server nicht unterstützt. Der BMC des Servers kann ihn automatisch basierend auf der Anzahl der installierten Netzteileinheiten festlegen.

    • Wenn nur eine Netzteileinheit installiert ist, wird der Redundanzmodus auf den „nicht redundanten Modus“ festgelegt.

    • Wenn zwei Netzteileinheiten installiert sind, ist der Redundanzmodus auf „Redundant (N+N)“ festgelegt. Wenn eine der Netzteileinheiten ausfällt oder entfernt wurde, meldet der BMC ein Ereignis und legt den Redundanzmodus automatisch auf den „nicht redundanten Modus“ fest.

  • Wenn Sie das vorhandene Netzteil mit einem neuen Netzteil ersetzen:
    • Verwenden Sie Lenovo Capacity Planner, um die erforderliche Leistungskapazität für Ihre Serverkonfiguration zu berechnen. Informationen hierzu finden Sie unter:

      Website zu Lenovo Capacity Planner

    • Vergewissern Sie sich, dass die zu installierenden Einheiten unterstützt werden. Informationen hierzu finden Sie unter: Lenovo ServerProven-Website
    • Bringen Sie das mit dieser Zusatzeinrichtung gelieferte Etikett auf dem vorhandenen Etikett in der Nähe des Netzteils an.

      Abbildung 1. Beispieletikett
      Example power supply unit label on the top cover

Achtung
  • Lesen Sie die Installationsrichtlinien, um sicher zu arbeiten.

  • Vermeiden Sie den Kontakt mit statischen Aufladungen. Diese können zu einem Systemstopp und Datenverlust führen. Belassen Sie elektrostatisch empfindliche Komponenten bis zur Installation in ihren antistatischen Schutzhüllen. Handhaben Sie diese Einheiten mit einem Antistatikarmband oder einem anderen Erdungssystem.

Vorgehensweise

  1. Nehmen Sie das neue Teil aus der Schutzhülle und legen Sie es auf eine antistatische Oberfläche.
  2. Wenn eine Abdeckblende für das Netzteil installiert ist, entfernen Sie diese.
    Abbildung 2. Entfernen der Abdeckblende für Hot-Swap-Netzteil
    Hot-swap power supply filler removal

  3. Schieben Sie das neue Hot-Swap-Netzteil in die Position, bis es einrastet.
    Abbildung 3. Installation des Hot-Swap-Netzteils
    Hot-swap power supply installation

  4. Schließen Sie das oder die Netzkabel an.
    • Bei 240‑VDC-Netzteileinheiten:

      1. Schalten Sie den Server aus.

      2. Schließen Sie ein Ende des Netzkabels an den Netzteilanschluss an der Netzteileinheit an.

      3. Schließen Sie das andere Ende des Netzkabels an eine ordnungsgemäß geerdete Schutzkontaktsteckdose an.

    • Bei AC-Netzteileinheiten:

      1. Schließen Sie ein Ende des Netzkabels an den Netzteilanschluss an der Netzteileinheit an.

      2. Schließen Sie das andere Ende des Netzkabels an eine ordnungsgemäß geerdete Schutzkontaktsteckdose an.

    • Bei ‑48‑VDC-Netzteileinheiten:

      1. Verwenden Sie einen Schlitzschraubendreher, um die drei unverlierbaren Schrauben am Netzteilanschlussblock zu lösen.

      2. Überprüfen Sie das Typenetikett an der Netzteileinheit und an jedem Netzkabel.
        TypePSU terminal block Power cord
        Input-Vin
        Ground

        GND
        Output

        RTN
      3. Richten Sie die Seite mit der Rille an jedem Netzkabelstift nach oben aus und stecken Sie die Stifte in die entsprechenden Öffnungen am Netzteil. Stellen Sie anhand der oben gezeigten Tabelle sicher, dass die Stifte in die richtigen Öffnungen gesteckt werden.

      4. Ziehen Sie die unverlierbaren Schrauben am Netzteil an. Stellen Sie sicher, dass die Schrauben angezogen sind und die Stifte des Netzkabels fest sitzen und kein blankes Metall sichtbar ist.

      5. Schließen Sie das andere Ende der Kabel an eine ordnungsgemäß geerdete Schutzkontaktsteckdose an. Stellen Sie sicher, dass das Kabel mit der korrekten Steckdose verbunden ist.