Zum Hauptinhalt springen

Einführung

Der ThinkSystem ST250 Server ist ein leistungsfähiger 4 HE-Tower-Server, der für die Erweiterung verschiedener IT-Workloads ausgelegt ist. Durch den modularen Aufbau kann der Server flexibel für eine maximale Speicherkapazität oder hohe Speicherdichte mit auswählbaren E/A-Optionen und gestaffelter Systemverwaltung angepasst werden.

Anmerkung
Auf dem chinesischen Kontinent wird der ThinkSystem ST250 Modellname nicht verwendet. Stattdessen wird der Name ThinkSystem ST258 verwendet.

Erstkonfiguration

Um den Server zu installieren, führen Sie die folgenden Schritte aus, nachdem Sie den Server entpackt haben:

Der Konfigurationsprozess für den Server variiert je nach Konfiguration des Servers im Auslieferungszustand. In einigen Fällen ist der Server bereits vollständig konfiguriert und muss nur noch an das Netz und an eine Netzsteckdose angeschlossen werden. Anschließend können Sie den Server einschalten. In anderen Fällen müssen im Server Hardwareoptionen installiert, Hardware und Firmware konfiguriert und ein Betriebssystem installiert werden.

Die folgenden Schritte beschreiben die allgemeine Vorgehensweise zur Konfiguration eines Servers:
  1. Nehmen Sie den Server aus der Verpackung. Siehe Inhalt des Serverpakets.

  2. Konfigurieren Sie die Serverhardware.

    1. Installieren Sie alle erforderlichen Hardware- oder Serveroptionen. Weitere Informationen erhalten Sie in den zugehörigen Abschnitten in Serverhardwarezusatzeinrichtungen installieren.

    2. Installieren Sie den Server ggf. in einem Standardgehäuserahmen mithilfe des im Lieferumfang des Servers enthaltenen Tower to Rack Conversion Kit. Informationen hierzu finden Sie in der mit dem optionalen Conversion Kit gelieferten Dokumentation.

    3. Schließen Sie die Ethernet-Kabel und die Netzkabel an den Server an. Informationen zu den Positionen der Anschlüsse finden Sie unter Rückansicht. Informationen zu bewährten Verfahren bei der Verkabelung finden Sie unter Server verkabeln.

    4. Schalten Sie den Server ein. Siehe Server einschalten.
      Anmerkung

      Sie können auf die Verwaltungsprozessorschnittstelle zugreifen, um das System zu konfigurieren, ohne den Server einzuschalten. Sobald der Server mit Strom versorgt wird, steht die Verwaltungsprozessorschnittstelle zur Verfügung. Weitere Informationen zum Zugriff auf den Verwaltungsserverprozessor finden Sie unter:

      XClarity Controller-Webschnittstelle

    5. Überprüfen Sie, dass die Server-Hardware erfolgreich installiert wurde. Siehe Serverkonfiguration überprüfen.

  3. Konfigurieren Sie das System.

    1. Verbinden Sie Lenovo XClarity Controller mit dem Verwaltungsnetzwerk. Siehe Netzwerkverbindung für Lenovo XClarity Controller festlegen.

    2. Aktualisieren Sie die Firmware für den Server, falls erforderlich. Siehe Firmware aktualisieren.

    3. Konfigurieren Sie die Firmware für den Server. Siehe Firmware konfigurieren.

      Im Folgenden finden Sie die Informationen, die für die RAID-Konfiguration zur Verfügung stehen:
    4. Installieren Sie das Betriebssystem. Siehe Betriebssystem installieren.

    5. Sichern Sie die Serverkonfiguration. Siehe Serverkonfiguration sichern.

    6. Installieren Sie die Anwendungen und Programme, die der Server verwenden soll.