Zum Hauptinhalt springen

Technische Daten

Zusammenfassung der technischen Daten des Servers. Je nach Modell treffen einige Angaben möglicherweise nicht zu. Aktuelle technische Daten finden Sie jederzeit unter Website „Lenovo Press“.

Prozessor
Unterstützt AMD® EPYCTM Prozessoren der 4. Generation mit 5nm-Prozesstechnologie.
  • Ein Prozessor mit dem neuen LGA 6096 (SP5) Stecksockel
  • Bis zu 96 Zen4-Kerne (192 Threads)
  • Bis zu 4 xGMI3-Verbindungen mit bis zu 32 GT/s
  • Maximal konfigurierbare Thermal Design Power (cTDP): bis zu 400 Watt

Eine Liste der unterstützten Prozessoren finden Sie unter Lenovo ServerProven-Website.

Speicher

Ausführliche Informationen zur Speicherkonfiguration finden Sie im Abschnitt Installationsregeln und ‑reihenfolge für Speichermodule.

  • Steckplätze: 12 Speichermodul(DIMM)-Steckplätze
  • Speichermodultyp:
    • TruDDR5 RDIMM mit 4.800 MHz: 16 GB (1Rx8), 32 GB (2Rx8)

    • TruDDR5 10x4 RDIMM mit 4.800 MHz: 32 GB (1Rx4), 64 GB (2Rx4), 96 GB (2Rx4)

    • TruDDR5 9x4 RDIMM mit 4.800 MHz: 32 GB (1Rx4), 64 GB (2Rx4)

    • TruDDR5 3DS RDIMM mit 4.800 MHz: 128 GB (4Rx4), 256 GB (8Rx4)

  • Kapazität:
    • Minimum: 16 GB (1 RDIMM mit 16 GB)
    • Maximum: 3 TB (12 3DS RDIMMs mit 256 GB)
  • Geschwindigkeit:
    • Die Betriebsgeschwindigkeit variiert je nach Prozessormodell und UEFI-Einstellungen.

    • Max. Geschwindigkeit: 4.800 MT/s

Eine Liste der unterstützten Speichermodule finden Sie unter Lenovo ServerProven-Website.

Interne Laufwerke
  • Vorderseite:

    • Bis zu vier 2,5-Zoll-SAS/SATA-Laufwerke mit Hot-Swap-Unterstützung

    • Bis zu vier 2,5‑Zoll-NVMe-Laufwerke mit Hot-Swap-Unterstützung

    • Bis zu vier 2,5‑Zoll-AnyBay-Laufwerke mit Hot-Swap-Unterstützung

    • Bis zu acht 2,5-Zoll-SAS/SATA-Laufwerke mit Hot-Swap-Unterstützung

    • Bis zu sechs 2,5-Zoll-SAS/SATA- und vier 2,5-Zoll-AnyBay-Laufwerke (SAS/SATA/NVMe) mit Hot-Swap-Unterstützung

    • Bis zu sechs 2,5‑Zoll-SAS/SATA‑ und zwei 2,5‑Zoll-AnyBay‑ (SAS/SATA/NVMe) und zwei 2,5‑Zoll-NVMe-Laufwerke mit Hot-Swap-Unterstützung

    • Bis zu zehn 2,5-Zoll-NVMe-Laufwerke mit Hot-Swap-Unterstützung

    • Bis zu zehn 2,5‑Zoll-SAS/SATA-Laufwerke mit Hot-Swap-Unterstützung

    • Bis zu zehn 2,5-Zoll-AnyBay-Laufwerke (SAS/SATA/NVMe) mit Hot-Swap-Unterstützung

    • Bis zu 16 EDSFF-Laufwerke mit Hot-Swap-Unterstützung

  • Intern:

    Bis zu zwei interne SATA- oder NVMe M.2-Laufwerke

  • Rückseite:

    • Bis zu zwei 2,5‑Zoll-SAS/SATA-Laufwerke mit Hot-Swap-Unterstützung

    • Bis zu zwei 2,5-Zoll-NVMe-Laufwerke mit Hot-Swap-Unterstützung

    • Bis zu zwei 7-mm-SATA/NVMe-Laufwerke mit Hot-Swap-Unterstützung

Erweiterungs-steckplätze
Je nach Modell unterstützt Ihr Server bis zu drei PCIe-Steckplätze an der Rückseite und bis zu zwei PCIe-Steckplätze an der Vorderseite.
Anmerkung
Die beiden PCIe-Steckplätze an der Vorderseite werden nur unterstützt, wenn das 4 x 2,5-Zoll-Gehäuse verwendet wird. Für Gehäuse mit 10 x 2,5-Zoll-Gehäusen werden sie nicht unterstützt.
  • PCIe x16, flach

  • PCIe x16/x16, flach + flach

  • PCIe x16/x16, flach + volle Höhe

  • PCIe x16, volle Höhe

Die Verfügbarkeit der PCIe-Steckplätze basiert auf der Auswahl der Adapterkarten. Siehe Rückansicht sowie PCIe-Steckplätze und Adapter.

Speichercontroller
  • SAS/SATA-HBA-Adapter
    • ThinkSystem 440-8i SAS/SATA PCIe Gen4 12Gb HBA

    • ThinkSystem 440-16i SAS/SATA PCIe Gen4 12Gb HBA

    • ThinkSystem 4350-8i SAS/SATA 12Gb HBA

    • ThinkSystem 4350-16i SAS/SATA 12Gb HBA

    • ThinkSystem 440-16i SAS/SATA PCIe Gen4 12Gb Internal HBA

    • ThinkSystem 440-8e SAS/SATA PCIe Gen4 12Gb HBA

    • ThinkSystem 440-16e SAS/SATA PCIe Gen4 12Gb HBA

  • SAS/SATA-RAID-Adapter

    • ThinkSystem RAID 540-8i PCIe Gen4 12Gb Adapter

    • ThinkSystem RAID 540-16i PCIe Gen4 12Gb Adapter

    • ThinkSystem RAID 940-8i 4GB Flash PCIe Gen4 12Gb Adapter

    • ThinkSystem RAID 940-16i 4GB Flash PCIe Gen4 12Gb Adapter

    • ThinkSystem RAID 940-16i 8GB Flash PCIe Gen4 12Gb Adapter

    • ThinkSystem RAID 940-16i 8GB Flash PCIe Gen4 12Gb Internal Adapter

    • ThinkSystem RAID 940-8e 4GB Flash PCIe Gen4 12Gb Adapter

    • ThinkSystem RAID 5350-8i PCIe 12Gb Adapter

    • ThinkSystem RAID 5350-8i PCIe 12Gb Internal Adapter

    • ThinkSystem RAID 9350-8i 2GB Flash PCIe 12Gb Adapter

    • ThinkSystem RAID 9350-8i 2GB Flash PCIe 12Gb Internal Adapter

    • ThinkSystem RAID 9350-16i 4GB Flash PCIe 12Gb Adapter

    • ThinkSystem RAID 9350-16i 4GB Flash PCIe 12Gb Internal Adapter

Anmerkung

Kategorisierung von RAID/HBA-Adaptern der 3. und 4. Generation:

  • Gen. 4: 440-, 540- und 940-Serie

  • Gen. 3: 4350-, 5350- und 9350-Serie

Anmerkung

Weitere Informationen zu RAID/HBA-Adaptern finden Sie unter Lenovo ThinkSystem RAID-Adapter und HBA – Referenz.

Graphics Processing Unit (GPU)
Der Server unterstützt die folgende GPU:
  • Flach, halbe Länge, einfache Breite:
    • NVIDIA® A2

Integrierte Funktionen und E/A-Anschlüsse
  • Lenovo XClarity Controller (XCC) mit Funktionen zur Serviceprozessorsteuerung und Überwachung, Videocontroller und Funktionen zur Remotenutzung von Tastatur, Bildschirm, Maus und Festplattenlaufwerken.
  • Anschlüsse an der Vorderseite:

    • (Optional) Ein VGA-Anschluss

    • (Optional) Ein USB 3.1 Gen 1-Anschluss (5 Gbit/s)

    • (Optional) Ein USB 2.0-Anschluss

    • (Optional) Ein externer Diagnoseanschluss

    Anmerkung

    Diese Anschlüsse sind nur verfügbar, wenn das E/A-Modul an der Vorderseite im Server installiert ist.

  • Anschlüsse an der Rückseite:

    • Ein VGA-Anschluss

    • Drei USB 3.1 Gen 1-Anschlüsse (5 Gbit/s)

    • Ein XCC-Systemmanagement-Anschluss zur Verbindung mit einem Systemmanagementnetzwerk. Dieser RJ-45-Anschluss ist für die Lenovo XClarity Controller-Funktionen vorgesehen und arbeitet mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von 1 Gbit/s.
    • Zwei oder vier Ethernet-Anschlüsse auf dem OCP-Modul (optional)

    • (Optional) Ein serieller Anschluss

      Anmerkung
      Dieser Anschluss ist verfügbar, wenn das serielle Anschlusskabel am Server installiert ist.
Netzwerk
  • OCP-Modul

Anmerkung
  • Das OCP-Modul ist eine optionale Komponente. Es wird standardmäßig an der Rückseite und optional an der Vorderseite des Servers installiert.

  • Wenn das ThinkSystem V3 NIC-Verwaltungsadapter-Kit im Server installiert ist, wird es nicht in der Liste mit PCIe-Karten in Systemmanagementsoftware wie XCC, LXPM usw. angezeigt.

Hinterer Schalter

Hinterer Schalter
  • NMI-Schalter

Systemlüfter
  • Unterstützt bis zu 7 Hot-Swap-Lüfter mit Doppelantrieb (einschl. einem mit redundantem Lüfterrotor)

  • Unterstützt die folgenden zwei Lüftertypen:

    • Standardlüfter 4056 (Geschwindigkeit: 21.000 U/min)

    • Hochleistungslüfter 4056 (Geschwindigkeit: 28.000 U/min)

Anmerkung
Wenn das System ausgeschaltet, aber dennoch an den Netzstrom angeschlossen ist, drehen sich Lüfter 1 und 2 ggf. mit einer viel niedrigeren Geschwindigkeit weiter. Dies entspricht dem Systemdesign, um eine ordnungsgemäße Kühlung sicherzustellen.

Der Server unterstützt bis zu zwei Netzteile zur Redundanz.

Tabelle 1. Stromeingang für Netzteileinheiten
Netzteil100–127 V Wechselstrom200–240 V Wechselstrom240 V Gleichstrom-48 V Gleichstrom

80 PLUS Platinum mit 750 Watt

 

80 PLUS Titanium mit 750 Watt

  

80 PLUS Titanium mit 1.100 Watt

 

80 PLUS Platinum mit 1.100 Watt

  

80 PLUS Platinum mit 1.800 Watt

  

80 PLUS Titanium mit 1.800 Watt

  

1.100 Watt, ‑48 V Gleichstrom

   
VORSICHT
  • 240-V-Gleichstromeingang (Eingangsbereich: 180 – 300 V Gleichstrom) wird NUR auf dem chinesischen Kontinent unterstützt.

  • Netzteile mit 240-V-Gleichstromeingang unterstützen keine Hot-Plug-Netzkabelfunktionen. Bevor Sie das Netzteil mit Gleichstromeingang entfernen, schalten Sie den Server aus oder trennen Sie die Verbindung mit den Gleichstromquellen am Unterbrechungsschalter oder durch Ausschalten der Stromquelle. Trennen Sie anschließend das Netzkabel.

Mindestkonfiguration für Debuggingzwecke
  • Ein Prozessor
  • Ein Speichermodul in Steckplatz 7
  • Ein Netzteil
  • Ein Festplattenlaufwerk/SSD oder M.2-Laufwerk (falls Betriebssystem für Debuggingzwecke benötigt wird)
  • Fünf Systemlüfter
Betriebssysteme
Unterstützte und zertifizierte Betriebssysteme:
  • Microsoft Windows Server

  • VMware ESXi

  • Microsoft Windows

  • Red Hat Enterprise Linux

  • SUSE Linux Enterprise Server

  • Canonical Ubuntu

Verweise: