Zum Hauptinhalt springen

Technische Daten

Die folgenden Informationen stellen eine Zusammenfassung der Merkmale und technischen Daten des Servers dar. Je nach Modell treffen einige Angaben möglicherweise nicht zu.

Tabelle 1. Technische Daten des Servers
ElementBeschreibung

Größe

4 HE-Server
  • Höhe: 175,3 mm (6,9 in.)

  • Tiefe: 851 mm (33,5 in.)

  • Breite: 447,0 mm (17,6 in.)

Gewicht

Ca. 32,6 kg (71,9 lbs.) bis 58,7 kg (129,4 lbs.), je nach Konfiguration.

Prozessor (je nach Modell)

Unterstützung für Intel Xeon Multi-Core-Prozessoren mit integriertem Speichercontroller und UPI (Ultra Path Interconnect).
  • Mindestens zwei Prozessoren (auf acht erweiterbar).

  • Für Sockel LGA 3647-0 entwickelt

  • Auf bis zu 224 Kerne skalierbar (bei acht installierten Prozessoren)

Eine Liste der unterstützten Prozessoren finden Sie unter Lenovo ServerProven-Website und im Abschnitt Prozessoroptionen des Lenovo ThinkSystem SR950 Produkthandbuch.

Anmerkung
Wenn 82xx Prozessoren installiert sind, müssen außerdem interne 19K-Hot-Swap-Lüfter (60 x 38 mm, 01PG490) installiert werden, um die CPU-Kühlanforderungen bei 35 °C zu erfüllen. Wenn aktuell interne 16K-Hot-Swap-Lüfter installiert sind, müssen Sie sicherstellen, dass im System Version 2 der ThinkSystem Systemplatine für 2 CPUs und 24 DIMMs (01CV978) in jedem Einbaurahmen installiert ist, bevor Sie die Lüfter von 16K auf 19K aufrüsten.

Speicher

Ausführliche Informationen zur Speicherkonfiguration finden Sie im Abschnitt Installationsregeln und ‑reihenfolge für Speichermodule.

  • Minimum: 32 GB

  • Maximum:
    • 6,2 TB bei Verwendung von Registered DIMMs (RDIMMs) oder Load Reduced DIMMs (LRDIMMs)

    • 24.6 TB bei Verwendung von dreidimensional gestapelten Registered DIMM (3DS RDIMMs)

    • 36,9 TB bei Verwendung von Intel® OptaneTM DC Persistent Memory Modules (DCPMMs)

  • Typ:

    • PC4-21300 (DDR4-2666), Betriebsgeschwindigkeit hängt vom Prozessormodell und den UEFI-Einstellungen ab

    • Mit einer oder mit zwei Speicherbänken

    • Registered DIMM (RDIMM), Load Reduced DIMM (LRDIMM) oder Registered DIMM mit dreidimensionalem Stacking (3DS RDIMM)

  • Steckplätze: 24 DIMM-Steckplätze in jedem Einbaurahmen (maximal 96 DIMMs)

  • Unterstützung für (je nach Modell):

    • 16 GB, 32 GB, 64 GB RDIMMs

    • LRDIMMs mit 64 GB

    • 64 GB, 128 GB, 256 GB 3DS RDIMMs

    • 128 GB, 256 GB und 512 GB Intel® OptaneTM DC Persistent Memory Modules (DCPMMs)

Anmerkung
Wenn Windows Server 2016 oder 2019 auf dem ThinkSystem SR950 installiert ist, kann im Server maximal 20 TB Systemspeicher installiert sein, es sei denn, Credential Guard und die Hyper-V-Rolle sind deaktiviert. Dieses Problem wird bei Windows Server 2019 in einem späteren Microsoft Update behoben. Beachten Sie, dass Optane DIMMs nur unter Windows Server 2019 und höher unterstützt werden.
Anmerkung
Die Liste der unterstützten Speichermodule unterscheidet sich für Intel Xeon Prozessoren der 1. Generation (Skylake) und der 2. Generation (Cascade Lake). Achten Sie darauf, nur kompatible Speichermodule zu installieren, um Systemfehler zu vermeiden.Eine Liste der unterstützten DIMMs finden Sie unter: Lenovo ServerProven-Website

Laufwerkerweiterung

  • Bis zu sechs SAS/SATA/NVMe Rückwandplatinen für Laufwerke:

  • Bis zu 24 x 2,5‑Zoll-Hot-Swap-Laufwerkpositionen:

    • Bis zu 24 SATA/SAS-Laufwerke (abhängig von den installierten Rückwandplatinen für Laufwerke)

    • Bis zu 12 NVMe-Laufwerke (abhängig von den installierten Rückwandplatinen für Laufwerke)

Weitere Informationen finden Sie in Konfigurationen.

Erweiterungs-steckplätze

Bis zu siebzehn Erweiterungssteckplätze (abhängig von der Serverkonfiguration):

  • Steckplätze 1 – 4: PCI Express 3.0 für PCIe-Adapterkarte mit folgenden verfügbaren Steckplätzen je nach installierter Adapterkarte:

    1. x8/x8/x8/x8 PCIe-Adapter-Kit mit voller Bauhöhe enthält:

      • Steckplatz 1: PCI Express 3.0 x8

      • Steckplatz 2: PCI Express 3.0 x8

      • Steckplatz 3: PCI Express 3.0 x8

      • Steckplatz 4: PCI Express 3.0 x8

    2. x16/x16 PCIe-Adapter-Kit mit voller Bauhöhe enthält:

      • Steckplatz 3: PCI Express 3.0 x16

      • Steckplatz 4: PCI Express 3.0 x16

    3. x16/x16/x16/x16 PCIe-Adapter-Kit mit voller Bauhöhe (nur 8-Prozessor-Systeme) enthält:

      • Steckplatz 1: PCI Express 3.0 x16

      • Steckplatz 2: PCI Express 3.0 x16

      • Steckplatz 3: PCI Express 3.0 x16

      • Steckplatz 4: PCI Express 3.0 x16

  • Steckplatz 5: PCI Express 3.0 x16 (schmal)

  • Steckplatz 6: PCI Express 3.0 x16 (schmal)

  • Steckplatz 7: PCI Express 3.0 x8 (schmal)

    Anmerkung
    Sie sollten keine RAID‑ oder Hostbusadapter-Karte in diesem Steckplatz installieren.
  • Steckplatz 8: ML2 x16-Netzwerkadapter (mit Unterstützung für NC-SI)

  • Steckplatz 9: LOM-Adapter

  • Steckplätze 10 – 15: PCI Express 3.0 für PCIe-Adapterkarte mit folgenden verfügbaren Steckplätzen je nach installierter Adapterkarte:

    1. x8/x8/x8/x8 PCIe-Adapter-Kit mit voller Bauhöhe enthält:

      • Steckplatz 10: PCI Express 3.0 x8

      • Steckplatz 11: PCI Express 3.0 x8

      • Steckplatz 12: PCI Express 3.0 x8

      • Steckplatz 13: PCI Express 3.0 x8

    2. x16/x16 PCIe-Adapter-Kit mit voller Bauhöhe enthält:

      • Steckplatz 12: PCI Express 3.0 x16

      • Steckplatz 13: PCI Express 3.0 x16

    3. x16/x16/x16/x16 PCIe und ML2 x16-Adapter-Kit mit voller Bauhöhe (nur 8-Prozessor-Systeme) enthält:

      • Steckplatz 10: PCI Express 3.0 x16

      • Steckplatz 11: PCI Express 3.0 x16

      • Steckplatz 12: PCI Express 3.0 x16

      • Steckplatz 13: PCI Express 3.0 x16

      • Steckplatz 14: PCI Express 3.0 x16

      • Steckplatz 15: ML2 x16-Netzwerkadapter (keine Unterstützung für NC-SI)

  • Steckplatz 16 – 17: flaches x8/x8 PCIe-Adapter-Kit (nur für prozessorlastige Systeme) enthält:

    • Steckplatz 16: PCI Express 3.0 x8

    • Steckplatz 17: PCI Express 3.0 x8

Weitere Informationen finden Sie in Konfigurationen.

Integrierte Funktionen

  • Lenovo XClarity Controller, mit Funktionen zur Serviceprozessorsteuerung und Überwachung, Videocontroller und Funktionen zur Remotenutzung von Tastatur, Bildschirm, Maus sowie Festplattenlaufwerken.

  • Lightpath Diagnostics

  • Standardanschlüsse (Vorderseite des Servers):

    • DB-15 VGA-Anschluss

    • USB 2.0-Anschlüsse (zwei):

      • USB 2.0 für Lenovo XClarity Controller-Verwaltung

      • USB 2.0

  • Standardanschlüsse (Rückseite des Servers):

    • DB-15 VGA-Anschluss

    • DB-9 serieller Anschluss

    • RJ-45 Netzwerkanschluss für Systemverwaltung. Dieser Anschluss ist für die Lenovo XClarity Controller-Funktionen vorgesehen und arbeitet mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von 1 Gbit/s.

    • USB 3.0-Anschlüsse (zwei)

RAID-Controller (je nach Modell)

Die folgenden RAID-Zusatzeinrichtungen sind für diesen Server verfügbar:

  • ThinkSystem 430-8i Grundlegende Hardware RAID-PCIe-Adapter, unterstützt RAID-Level 0/1/10/5 ohne Cache

  • ThinkSystem 430-16i Grundlegende Hardware RAID-PCIe-Adapter, unterstützt RAID-Level 0/1/10/5 ohne Cache

  • ThinkSystem 530-8i Grundlegende Hardware RAID-PCIe-Adapter, unterstützt RAID-Level 0/1/10/5 ohne Cache

  • ThinkSystem 730-8i Value Erweiterte Hardware RAID 1 GB Cache PCIe-Adapter, unterstützt JBOD-Modus und RAID-Level 0/1/5/10/50 (nur chinesischer Kontinent)

  • ThinkSystem 730-8i Value Erweiterte Hardware RAID 2 GB Cache PCIe-Adapter, unterstützt JBOD-Modus und RAID-Level 0/1/5/10/50 (nur chinesischer Kontinent und Asien-Pazifik-Region)

  • ThinkSystem RAID 930-8i Erweiterte Hardware 2 GB Flash Cache PCIe-Adapter, unterstützt RAID-Level 0/1/5/6/10/50/60

  • ThinkSystem RAID 930-16i Erweiterte Hardware 4 GB Flash Cache PCIe-Adapter, unterstützt RAID-Level 0/1/5/6/10/50/60

Lüfter

Bis zu zwölf (60 x 38 mm) interne Hot-Swap-Systemlüfter (abhängig von der Serverkonfiguration)
  • Die sechs oberen Lüfter sind bei der Serverkonfiguration mit vier Prozessoren nicht installiert.

  • Für die speicherlastige Konfiguration sind nur drei obere Lüfter installiert.

Zwei Lüftertypen werden unterstützt:
  • 60 x 38 mm, interne 16K-Hot-Swap-Lüfter (01CX965)

  • 60 x 38 mm, interne 19K-Hot-Swap-Lüfter (01PG490)

Anmerkung
  • Verschiedene Lüftertypen können nicht in einem System kombiniert werden. Alle Lüfter müssen entweder 16K-Lüfter oder 19K-Lüfter sein.

  • Vor dem Aufrüsten der Lüfter von 16K auf 19K müssen Sie sicherstellen, dass im System Version 2 der ThinkSystem Systemplatine für 2 CPUs und 24 DIMMs (01CV978) in jedem Einbaurahmen installiert ist.

Netzteile

  • Dieser Server unterstützt drei Typen von Hot-Swap-Netzteilen:

    • 1100-Watt- Netzteil

      • Eingangsspannung 110 V, 220 V oder 240 V Wechselstrom

    • 1600-Watt-Netzteil

      • Eingangsspannung 220 V oder 240 V Wechselstrom

    • 2000-Watt- Netzteil

      • Eingangsspannung 220 V Wechselstrom

  • Das Subsystem für den Netzanschluss unterstützt den ausgewogenen N+N Redundanzbetrieb, wobei N = 1 oder 2.

ACHTUNG
  1. 240-V-Gleichstromeingang (Eingangsbereich: 180–300 V Gleichstrom) wird NUR auf dem chinesischen Kontinent unterstützt.

  2. Netzteile mit 240-V-Gleichstrom sind nicht Hot-Swap-fähig. Stellen Sie vor dem Entfernen des Netzkabels sicher, dass Sie den Server ausgeschaltet haben oder die Gleichstromquellen am Unterbrechungsschalter getrennt haben.

  3. Damit die ThinkSystem Produkte fehlerfrei in einer elektrischen DC- oder AC-Umgebung funktionieren, muss ein TN-S-Erdungssystem vorhanden oder installiert sein, das dem Standard 60364-1 IEC 2005 entspricht.

Mindestkonfiguration für Debuggingzwecke

  • Zwei Prozessoren im Prozessorsockel 1 und 2

  • Zwei DRAM in Steckplatz 8 und 20

  • Ein Netzteil in Steckplatz 1

  • Ein Laufwerk mit RAID-Adapter und Rückwandplatine (falls OS für Debuggingzwecke erforderlich ist)

  • Sechs Systemlüfter (Lüfter 1 bis 6)

Geräuschemissionen (Basiskonfiguration)

  • Schallpegel, bei Inaktivität:

    • Mindestkonfiguration: 70 dB

    • Normale Konfiguration: 70 dB

    • Maximalkonfiguration: 78 dB

  • Schallpegel, bei Betrieb:

    • Mindestkonfiguration: 70 dB

    • Normale Konfiguration: 72 dB

    • Maximalkonfiguration: 80 dB

Anmerkung
  1. Diese Pegel wurden in kontrollierten akustischen Umgebungen entsprechend den in ISO 7779 angegebenen Prozeduren gemessen und gemäß ISO 9296 dokumentiert.

  2. Die in diesem Server unterstützten Zusatzeinrichtungen unterscheiden sich hinsichtlich Funktion, Energieverbrauch und Kühlungsbedarf. Steigt der Kühlbedarf aufgrund dieser Zusatzeinrichtungen, steigert dies die Lüftergeschwindigkeit und den erzeugten Schallpegel. Die tatsächlichen in Ihrer Installation gemessenen Schalldruckpegel hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie beispielsweise der Anzahl der Racks, der Größe und Ausstattung des Raums sowie der Anordnung der Komponenten im Raum, dem Geräuschpegel anderer Geräte, von Raumumgebungstemperatur und ‑druck sowie dem Abstand zwischen den Mitarbeitern und den Geräten.

Wärmeabgabe

Ungefähre Wärmeabgabe:

  • Mindestkonfiguration: 275 Watt (935 BTU) pro Stunde

    • Mindestkonfiguration mit zwei Mikroprozessoren, zwei Speichermodulen, einem M.2-Adapter und ohne PCIe-Adapter.

  • Maximalkonfiguration: 6400 Watt (21.837 BTU) pro Stunde

    • Maximalkonfiguration mit vier 1600-Watt-Netzteilen, die für den nicht redundanten Betrieb unter maximaler Auslastung konfiguriert sind.

Umgebung

  • Lufttemperatur:

    • Server im Betrieb: 5 bis 45 °C (41 bis 113 °F); bei einer Höhe von 0 bis 3.050 m (10.006 ft.) maximale Trockentemperatur oberhalb von 950 m (3.117 ft.) um 1 °C (33 °F) pro 125 m (410 ft.) herabsetzen. Maximale Änderungsrate 20 °C (68 °F) pro Stunde.

    • Server außer Betrieb: 5 bis 45 °C (41 bis 113 °F)

    • Beim Transport: -40 bis 60 °C (-40 bis 140 °F)

  • Luftfeuchtigkeitsbereich (nicht kondensierend):

    • Server im Betrieb: Minimum = höher (mehr Feuchtigkeit) als Taupunkt -12 °C (10 °F) und 8 % bis 90 % relative Feuchtigkeit; maximaler Taupunkt: 24 °C (75 °F)

    • Server außer Betrieb: 8 % bis 90 % relative Feuchtigkeit; maximaler Taupunkt: 27 °C (80 °F)

    • Versand: 5 bis 100 %

Anmerkung
  • Verunreinigung durch Staubpartikel
    Achtung
    Staubpartikel in der Luft (beispielsweise Metallsplitter oder andere Teilchen) und reaktionsfreudige Gase, die alleine oder in Kombination mit anderen Umgebungsfaktoren, wie Luftfeuchtigkeit oder Temperatur, auftreten, können für den in diesem Dokument beschriebenen Server ein Risiko darstellen. Informationen zu den Grenzwerten für Staubpartikel und Gase finden Sie im Abschnitt Verunreinigung durch Staubpartikel.
  • ASHRAE-Konformitätsinformationen (siehe Abschnitt Betriebssystem des Lenovo ThinkSystem SR950 Produkthandbuch für bestimmte ASHRAE-Konformitätsstufen für jede Server-Konfiguration):

    • Der Server ist für die thermische Konformität in ASHRAE-A4-Umgebungen konzipiert. Bei bestimmten Prozessor- und Adapterkonfigurationen ist die umgebungsbezogene Produktunterstützung auf ASHRAE-A2-Umgebungsbedingungen beschränkt.

    • Wenn 82xx Prozessoren installiert sind, müssen außerdem interne 19K-Hot-Swap-Lüfter (60 x 38 mm, 01PG490) installiert werden, um die CPU-Kühlanforderungen bei 35 °C zu erfüllen.

    • In einer Konfiguration mit acht Sockeln treten für 205-Watt-Prozessoren möglicherweise geringfügige Leistungseinbußen bei extremer Auslastung auf, wenn die Umgebungstemperatur über 30 °C liegt.

    • NVMe-Einheiten werden bis zu einer Umgebungstemperatur von 35 °C unterstützt.

BetriebssystemeUnterstützte und zertifizierte Betriebssysteme:
  • Microsoft Windows Server

  • VMware ESXi

  • Red Hat Enterprise Linux

  • SUSE Linux Enterprise Server

Verweise: